29.10.2019

Schultermodul optimiert

Im Schultermodul können Sie Arthroskopien jetzt noch detaillierter erfassen. Zum Beispiel mit der Schulterbeweglichkeit und klinischen Tests.

In der neuen Version des Schulter-Moduls Science können Sie jetzt auch die Gradzahl der aktiven und passiven Beweglichkeit in den verschiedenen Bewegungsrichtungen eingeben. So können Sie auch Patienten mit Schultersteife oder Pseudoparalyse über das Bewegungsausmaß differenzieren. 

Bei der Rekonstruktion der Rotatorenmanschette haben wir einige klinische Tests in die Dokumentation aufgenommen. Denn aus dem klinischen Alltag ist bekannt, dass diese bei positivem Ergebnis häufig auf eine chirurgisch oder biologisch irreparable Situation hinweisen (Hornblower-Zeichen, Lag Sign in Außenrotation). Beim Erfassen der Schulterstabilisation haben wir erläuternde Textänderungen integriert. 

Natürlich wären an vielen Stellen noch weitere Details denkbar. Doch ein Register muss den Spagat zwischen inhaltlicher Differenzierung und Machbarkeit für Sie als Nutzerinnen und Nutzer schaffen. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem aktuellen Schulter-Modul Science den Großteil der relevanten Fragestellungen abdecken und eine einzigartige Plattform für die automatisierte Outcome-Forschung bieten. 

Weiterführende Informationen

Kontakt

Deutschsprachiges Arthroskopieregister  (DART)
Breite Str. 96
41460 Neuss

Tel.: 02131 – 5125 722

(Mo-Do 8-10 Uhr)

 

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über DART mit regelmäßigen News und aktuellen Terminen.

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterJetzt abonnieren

In Kooperation mit