Nutzungsbedingungen

1. Präambel 

Das Deutschsprachige Arthroskopieregister (DART) ist eine Initiative der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA), Berufsverband für Arthroskopie (BVASK) und Gesellschaft für orthopädisch & traumatologische Sportmedizin (GOTS) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU). Zur Abwicklung des Registerbetriebes haben die o.g. Verbände eine gemeinnützige Gesellschaft gegründet, die DART gGmbH.

Das Ziel des DART ist eine langfristige und breit angelegte Messung der Ergebnisse nach Arthroskopien an den Modulen Knie, Schulter, Hüfte und Sprunggelenk mittels einer web-basierten, automatisierten Patientenbefragung. Die hierdurch gewonnenen Daten dienen der Ergebnisqualitätssicherung chirurgischer Leistungen und der Versorgungsforschung.

Die Teilnahme ist freiwillig. Die Teilnahme am DART ist für Mitglieder der AGA, BVASK oder GOTS kostenfrei.

Die Teilnahme an DART setzt die Anerkennung der vorliegenden Nutzungsbedingen voraus.

2. Datenschutz

Sämtliche Aspekte des Datenschutzes sind in der Datenschutzerklärung geregelt. Die Pseudonymisierung des Patienten obliegt der Einrichtung, in welcher die Patientenanlage erfolgt. Hierbei ist ein Pseudonym zu wählen, welches keinerlei Rückschlüsse auf den Patienten zulässt, z.B. durch Verwendung von Geburtsdaten, Namens- oder Adressanteilen. Nur die Einrichtung hat die Möglichkeit zur Entschlüsselung des Pseudonyms.

3. Ethikantrag 

Für die Teilnahme an DART basic ist kein Ethikantrag notwendig. Die Teilnahme an DART science erfordert in den meisten Bundesländern gemäß Berufsordnung eine Genehmigung der lokalen Ethikkommission (EK). Die Verantwortung für das notwendige Einholen eines Anschlussvotums bei der lokalen zuständigen EK liegt bei der Person, welche die Daten in das Register eingibt. Mit Anerkennung dieser Nutzungsbedingen verpflichtet sich die eingebende Person, entsprechend der lokalen Berufsordnung, dies – soweit gefordert – nur bei eingeholtem Ethikvotum und positivem Bescheid durchzuführen. 


4. Eigentumsrechte der Daten und Publikation von Registerdaten 

Das Recht zur individuellen Auswertung und Publikation eigener Daten, welche in das DART eingetragen werden, verbleibt beim eintragenden Zentrum. Die Daten eines einzelnen Zentrums können unabhängig von DART ausgewertet und publiziert werden. Das Publikationsrecht für die Gesamtheit multizentrisch erhobener Daten aus DART liegt unabhängig von der Datenherkunft bei der DART gGmbH. Jeder Teilnehmer kann Vorschläge zu Projekten unter Verwendung der Daten des DART mit konkreten Fragestellungen und einer Projektskizze bei der DARTgGmbH einreichen. Über Annahme bzw. Ablehnung des Projektes entscheidet die Geschäftsführung der DART gGmbH, ggf. unter Hinzuziehung von Beiratsmitgliedern. Ein Projekt muss mit der Mehrheit von zwei Dritteln der Geschäftsführungsmitglieder angenommen werden. Die Kosten für die Datenbereitstellung für multizentrische Projekte übernimmt die DART gGmbH. Bei der Publikation der Daten muss DART genannt werden. Die Autorenreihenfolge liegt in der Verantwortung der Antragsteller und erfolgt in Übereinstimmung mit den Empfehlungen zur Autorenschaft der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). 

12.11.2017

Kontakt

Deutschsprachiges Arthroskopieregister  (DART)
Breite Str. 96
41460 Neuss

Tel.: 02131 – 5125 722

(Mo-Do 8-10 Uhr)

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

In Kooperation mit